enkeltauglich leben

Podcast: Mich brennt’s an meinen Reiseschuhn

Mich brennt's an meinen Reiseschuhn | (Melodie: Cesar Bresgen)
Der Sommer des guten Lebens hat angefangen – höchste Zeit, dass hier ein Wanderlied zu hören ist! Dass Lara Mallien aus der Redaktion es eingesungen hat, ist eine Notlösung. Eigentlich hatten wir Frieder Zimmermann aus Quoren angefragt. Er hat eine Gruppe, die unter anderem vergessene Volkslieder aufleben lässt, aber offenbar ist er sehr beschäftigt, vielleicht sogar unter anderem mit der Vorbereitung eines Oya-Treffens im Sommer des guten Lebens in seinem Künstlerdorf, in dem Enkeltauglichkeit ein großes Thema ist. Wobei Frieder vielleicht gar nicht der richtige Kandidat war, denn als Ortshüter hat auch er wie ein Redaktionsmitglied eine spezielle Rolle.

Diese kleinen Radiosendungen sind ausdrücklich ein Raum für alle: Jede Leserin, jeder Leser ist herzlich eingeladen, was auch immer zum Sommer des guten Lebens aufzunehmen: Vor allem selbstverständlich Geschichten, aber gerne auch Wanderlieder, Abendlieder fürs abendliche Feuer, lustige Lieder, um unterwegs die Laune zu heben, nachdenkliche Lieder über den seltsamen Fluss der Zeit zu diesen Zeiten, Protestlieder … wie wäre es zum Beispiel mit Klassikern wie »Blowing in the Wind« (am besten die deutsche und die englische Version) oder mit dem alten vierstimmigen Satz „Wie nun ihr Herren, seid ihr stumm, dass ihr kein Recht könnt sprechen“, der die zeitlosigkeit der Oya-Impulse zeigt? Selbstverständlich dürften auch Liebeslieder nicht fehlen oder ein richtiger Blues. Vor dem Song erzählt ihr eine kurze Geschichte, die das Gesungene einleitet, und wenn es nur ein Satz ist, warum ihr dieses Lied gerne habt. Und dann wird die Audiodatei – gerne auch ungeschnitten, gerne auch in einzelnen Abschnitten – an sommergeschichten@oya-online.de geschickt. Primär haben wir bei diesen Audioaufnahmen nicht an Lieder gedacht, sondern an Geschichten. Zu viele Menschen fürchten sich davor, öffentlich zu singen. Erzählen können wir aber alle, und nichts ist schöner, als Geschichten miteinander zu teilen.

Das Lied »Mich brennt’s an meinen Reiseschuhn« ist auch auf dem Plakat, das der aktuellen Oya beiligt, abgedruckt. Plakate gibt es bei der Redaktion zum Nachbestellen. Alle Orte des guten Lebens auf der Karte bekommen sowieso soviele sie wollen zugeschickt. Unabhängig davon kann die blaue oder die rotbraune Version bestellt werden bei leseservice@oya-online.de.