enkeltauglich leben

Oya im Ohr

Hier findet ihr alle bisher veröffentlichten Hörspiele, Aufnahmen und Lieder:

Audio-Beiträge aus der Redaktion

Oya-Redakteur Matthias Fersterer erzählt, wie ihn bei seinem Unterwegssein Bruce Chatwin dazu inspirierte, auf die Rufe verklungener Mammute zu lauschen, und Christine Simon gibt dazu eine musikalische Antwort auf der Esraj. Hier geht es zum Textbeitrag.

Wir fragen, warum Menschen unterwegs sind, und suchen nach Gemeinsamkeiten verschiedener nomadischer und halbnomadischer Lebensweisen. Von Matthias Fersterer, Lara Mallien und Maria König, veröffentlicht in Oya 63. Gesprochen von Sarah Franz. Hier geht es zum Textbeitrag.

Aufhören! Ein Dialog zwischen Johannes Heimrath und Harald Welzer. weiterlesen

Audio-Beiträge rund um den Sommer des Guten Lebens

Oya-Leser Florian Kramer aus Berlin schickte uns seine Eindrücke zu einem Wochenende bei der Gemeinschaft »Die Frieda« bei Brück am Rand des Hohen Flämings.

Die nächste Ausgabe von Oya findet bekanntlich statt, sie wird nicht gedruckt. Wen dieser Umstand nun in akuten Lektüremangel zu bringen droht, für den hätte ich hier zwei Leseempfehlungen.

Schmetterlingslied schmettern
Vor zehn Tagen saß ich mit einigen Freunden am See, und Natalie spielte auf der Gitarre ein bezauberndes Liedchen. Nach dem Applaus stellte sich heraus, dass der »Butterfly Song« aus der Feder der gemeinsamen Bekannten – und Oya-Autorin – Isabel Knauf stammt. Auf meine Anfrage, ob diese die MP3-Datei, die sie auf ihrer Homepage veröffentlich hat, für den von Oya ausgerufenen »Sommer des guten Lebens« zur Verfügung stellen möchte, antwortete mir Isa: »Der Butterfly Song ist für die Übergänge, die wir Menschen erleben, als Stärkungslied 2019 zu mir gekommen, während ich eine Gruppe der Drachinzeit geleitet habe; es ist für die Kleinen wie auch für die Großen (Menschen und Übergänge) gedacht. Ich freue mich, wenn es in die Welt hinaus fliegt.«
Ich würde sagen: Reisen sind gewissermaßen auch Übergänge, der Text läßt problemlos als eine Art Wanderlied interpretieren. Möge das Lied an zahlreichen Lagerfeuern des Oya-Sommers geschmettert werden und als Ohrwurm ermatteten Wandernden auf staubigen Pfaden neuen Schwung verleihen! Achtung, ihr Schmetterlinge – öffnet eure Flügel, tanzt und fliegt, fliegt und tanzt!
Text und Gitarrengriffe hier.

Nach einer Wanderung an der Nahe mit Blick über Rheinhessen, wurden wir nass bis auf die Haut. Beim Trocknen erzählt Brigitte, wie sie zur Redakteurin der Zeitung „Contraste “ wurde.

In und um Harzgerode hat Dennis Trendelberend Orte des guten Lebens bereist und erwandert. Er schildert seine Erlebnisse und Eindrücke und hat Interviews mit den Ortshütenden geführt.

Wir sitzen draußen beim Essen und erzählen uns Geschichten vom Essen und Trinken, Mustafa gibt dabei eine Pilzgeschichte aus seiner in der Türkei verbrachten Kindheit zum Besten.

Ein kurzes Hörstück über das Wandern vor der Haustür und in der nächsten Umgebung. Von Anja Marwege

Der Sommer des guten Lebens hat angefangen – höchste Zeit, dass hier ein Wanderlied zu hören ist! Dass Lara Mallien …weiterlesen

Kinderlied: Siebenschuh und Silberstern: Michael Korth und Johannes Heimrath

Dieses Abendlied macht den Anfang für Lieder, die hier zum »Sommer des guten Lebens« miteinander geteilt werden können: Wanderlieder für unterwegs, Abendlieder fürs nächtliche Feuer, Lieder, die Mut machen, Melancholie verbreiten oder die Schönheit der Welt besingen.

Niels Noack ist Landwirt der Allmende Holzhausen, auch ein »Ort des guten Lebens«, der in diesem Sommer Oya-Leserinnen und Leser einlädt.

Luisa Kleine, Lara Mallien und Matthias Fellner erklären, wie in der Oya-Redaktion die Idee entstand, einen »Sommer des guten Lebens« auszurufen, und wie es möglich ist, dabei mitzumachen.